Medaillenpräger jetzt auch im Sportpark Duisburg

Drei Motive für Souvenirjäger

Sie stehen an zahlreichen touristischen Hotspots und wecken die Sammelleidenschaft vieler Reisender.

Nun hat der europäische Marktführer für diese Geräte, die Wuppertaler Euroscope-Gruppe, auch den Sportpark Duisburg für sich entdeckt. Der schöne Aussichtspunkt am Bertasee zwischen Klönnewiese und Seehaus wurde als idealer Standort auserkoren.

Das Gerät wandelt eine herkömmliche 5-Cent-Münze in eine Souvenirmedaille um. Duisburgs Sportdezernent Dr. Ralf Krumpholz (li.) und Marc Rüdesheim, stellvertretender Betriebsleiter von DuisburgSport (re.), ließen es sich nicht nehmen, als erste zu kurbeln und eines der drei Motive zu prägen. „Zur Auswahl stehen die Regattabahntribüne, ein Gesamtplan und das Logo vom Sportpark Duisburg“ erläutert Marc Rüdesheim. Dabei ist die filigrane Darstellung verblüffend. „Es ist erstaunlich“ so Dr. Ralf Krumpholz „dass der 200 Hektar große Sportpark auf eine etwa fünf Quadratzentimeter kleine Fläche passt und die Details derart gut zu erkennen sind.“

Voraussetzungen für das Prägen einer Medaille sind der Einwurf eines Euros und einer 5-Cent-Münze.